Home
Vietnam
Tansania
Patagonien
Botswana
Apulien
Portugal
Gardasee
Uganda
Thailand 2
Kuba
Iran
Türkei
Sri Lanka
Seychellen
Norwegen
Bernina+Glacier
Neuseeland
Singapur
Namibia
Riviera
Kappadokien
Costa Rica
Thailand 1
Cinque Terre
Das Burgund
Canal du Midi
Sizilien
Kroatien
Irland
Marokko
Madeira
Maas
Sankt Petersburg
Amalfiküste
Flandern
Rügen+Usedom
Thüringen
Loire Schlösser
Vendée
Kreta
Andalusien
Niederschlesien
Provence
Masuren

 

 

     

Rom und Apulien – Schönheiten im Süden Italiens

ApulienAm „Stiefelabsatz von Bella Italia“ erlebt man den Zauber Süditaliens mit einer Mischung aus unverfälschter Naturidylle und kulturellen Kleinoden. 
Die Reise beginnt und endet in Rom, der „Ewigen Stadt“, Stadtbesichtigung auf den Spuren von Julius Cäsar, antike Prachtbauten wie das Kolosseum, dem Kaiserforum bis zum Trevi-Brunnen. Matera mit altertümlichen Wohnbauten, Höhlensiedlungen an den Felsenhängen einer karstigen Hochebene. Matera ist 2019 Kulturhauptstadt Europas. In Bari Stadtbesichtigung und das monumentalen Castello Svevo. Die achteckige Stauferburg Castel del Monte wurde sogar zum UNESCO-Welterbe ernannt. Alberobello mit seinen weltberühmten Trulli – putzigen weiß gekalkten Häuschen mit runden Dächern. Beeindruckend sind die unterirdischen Landschaften in der Grotte di Castellana. Aufgrund seiner weiß gekalkten Häuser hat Ostuni den Beinamen „Weiße Stadt“. Danach die Barockperle Lecce mit deren berühmter Basilika Santa Croce („Lecceser Barock“). Küstenstadt Otranto als sehenswerter Altstadt. Verwinkelte Gassen, weißgetünchten Häuser und prächtige Barockbauten in der Altstadt von Martina Franca. Am Zipfel Italiens liegt das schmucke Gallipoli, übersetzt „schöne Stadt“. Das reizvolle „Centro Storico“ liegt zusammen mit der alten Festung pittoresk auf einer Felseninsel. Santa Maria di Leuca befindet sich an der äußersten Spitze Apuliens, dort wo sich Adria und Ionisches Meer vereinen. Der malerische Klosterplatz bietet einen wunderschönen Meerblick. Der Weg von Apulien zurück nach Rom führt entlang der Amalfiküste mit ihren grandiosen Ausblicken und Panoramen. Halt im romantischen Städtchen Amalfi. Die ehemalige Seehandelsrepublik betört mit ihrem malerischen Labyrinth aus verwinkelten Gässchen und Häuschen sowie ihrem charakteristisch italienisch-arabischen Flair! Hinreißendes Küstenpanorama mit seinen pittoresk zum azurblauen Meer hin abfallenden Hügeln. Auf dem Domplatz schlägt das Herz des pulsierenden Küstenortes. Besonders sehenswert ist der Dom. Über eine majestätische Freitreppe gelangt man zu dem im Jahr 937 erbauten prächtigen Dom St. Andrea von Amalfi mit Kreuzgang und Museum.
        

pfeil-links1Zum Fotoalbum Apulien
         

DSC04021

DSC04195

IMG_20180522_150239_002 3x2 Matera (Custom)

Rom  – die „ewige” Stadt
 

Grotte di Castellana

Europas Kulturhauptstadt 2019 – Matera

DSC04329

DSC04410

DSC04496

Empfang in Martina Franca
 

„Inselstadt” Gallipolli

Malerisches Amalfi

pfeil-links1Reisen